DolceVita Hotels folgen

Fitnessurlaub: Mit diesen Tipps bleiben Sie fit!

Blog-Eintrag   •   Jun 15, 2019 10:54 CEST

Ihr Fitnessurlaub in unserem Feldhof DolceVita Resort in Naturns (Bildquelle © Feldhof DolceVita Resort)

Entspannung, Erholung und das Genießen stehen in einem Urlaub auf alle Fälle im Vordergrund. Denn in den Ferien will man es sich gerne gut gehen lassen. Da sind wir uns einig, oder? Hierbei vergisst man gerne einmal das Training, das man sonst Zuhause in den frühen Morgenstunden oder nach der Arbeit macht. Sporterfolge gehen bei den zahlreichen Entspannungsangeboten der Hotelanlagen gerne flöten. Also: Wie bleibt man im Urlaub fit? Ganz einfach: In unserem Fitness Hotel Feldhof in Naturns, Südtirol, finden Sie garantiert die Zeit, für sich und Ihrem Körper Gutes zu tun.

Gesund & fit durch den Urlaub – Ihre Fitness-Ferien im Feldhof

Das wertvollste Gut, das wir besitzen, ist die Gesundheit! Und genau die gilt es in der richtigen Balance zu halten. Das qualifizierte Fitness-Team unseres Feldhof DolceVita Resorts betreut Sie gerne beim Ausführen der Trainingsübungen. Außerdem erwartet Sie ein wöchentlich wechselndes Fitness-Komplettprogramm, bei dem mit Sicherheit etwas für Sie dabei ist:

  • Geführte Nordic Walking Touren
  • Aquafitness
  • Bauch-Beine-Po-Training
  • Pilates
  • Jumping Fitness
  • u.v.m.

Außerdem ist der lichtdurchflutete Fitnessraum unseres Fitness Hotels mit modernen Geräten ausgestattet und steht Ihnen täglich von 7:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

Wandern, Yoga, Radfahren, Laufen – Fitness in der Natur

An schönen Tagen ruft Sie die Natur. Nicht nur das Training im Trainingsraum unseres Fitness Hotels lässt Sie fit werden, auch die Natur, die unser Feldhof in Naturns umgibt, lässt Sie neue Kraft tanken und fitter denn je fühlen! Die vielfältige Landschaft können Sie auf verschiedenster Art und Weise erkunden und vor allem genießen: Ob Radfahren, Wandern, Yoga oder Joggen – Ihnen steht die Welt offen!

Sportarten wie Walken, Wandern, Laufen oder Radfahren sind das Beste, wenn es beispielsweise um unsere Atemorgane geht. Hierbei wird die Lunge regelmäßig mit Sauerstoff gefüllt und die Atemmuskulatur gestärkt. Für all jene, die an Asthma oder dergleichen leiden, kann ein Lauftraining oder das Fahren mit dem Rad bei der Linderung der Beschwerden hilfreich sein.

Die bereits erwähnten Sportarten sind allerdings nur ein Bruchteil, die Sie während Ihres Fitnessurlaubs in Südtirol ausüben können. Südtirol bietet weit mehr! Überzeugen Sie sich doch einfach selbst.

Schlemmen ohne schlechtes Gewissen

Wenn der Urlaub förmlich ruft, dann denken Sie sich bestimmt: Erholung, abschalten und sich den Bauch voll schlagen. Richtig? Nun ja, es kommt darauf an, ob Sie mit mehr Kilos auf den Rippen vom Urlaub zurückkommen wollen oder nicht. Doch eine Diät in den Ferien ist auch nicht das Wahre, stimmt´s? Wichtig ist hierbei, dass Sie bewusst genießen und sich den Bauch nicht unnötig voll schlagen. Das heißt aber noch lange nicht, dass Sie auf Leckereien verzichten müssen. Im Gegenteil! Setzen Sie sich in Ihrem Fitnessurlaub ein Ziel und belohnen Sie sich selbst mit dem, wonach Ihnen ist. Verdienen Sie sich Ihr Ziel selbst, denn nur so können Sie sagen, Sie haben es sich selbst erarbeitet. Und darauf ist jeder Stolz!

Ausreichend trinken ist das A&O!

In jeglicher Hinsicht, egal ob auf der Arbeit oder beim Spazieren durch die Landschaft – ausreichend zu trinken ist sehr wichtig! Wie hoch der Wasserbedarf ist, hängt von vielen Faktoren ab: Zum einen das Körpergewicht und zum anderen die Art der sportlichen Aktivität. Zwei Liter am Tag sind ein guter Richtwert; wenn allerdings Workouts usw. mit im Spiel sind, dann kann der Wasserbedarf auf drei bis vier Liter steigen. Die ausreichende Wasseraufnahme fördert die Motivation, Konzentration und man ist automatisch auch aktiver. 

Mit diesen wertvollen Tipps steht einem Fitnessurlaub nichts mehr im Wege!

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.