DolceVita Hotels folgen

Kids on the road: Die DolceVita Familienhotels in Südtirol

Blog-Eintrag   •   Aug 16, 2018 14:01 CEST

Bildquelle © Hotel Feldhof

Wer schon einmal mit Kindern in den Urlaub gefahren ist, der weiß: Coole Kids brauchen Action! Zumindest dann, wenn auch die Eltern vorhaben sollten, sich etwas zu erholen. Ansonsten steht der Nachwuchs pünktlich um 7.00 Uhr morgens in der Tür und verlangt in den folgenden zwölf Stunden ein Freizeitprogramm. Familienfreundliche Hotels in Südtirol sorgen dafür, dass auch Mama und Papa etwas Zeit für sich haben. Und vielleicht sogar einmal ausschlafen dürfen?

Die DolceVita Familienhotels in Südtirol – das Familienhotel Feldhof, das Dolce Vita Erlebnis & Genuss Resort Lindenhof, das Aktiv & Spa Resort Jagdhof und das DolceVita ALPIANA RESORT – haben sich ganz auf die Bedürfnisse von Familien eingestellt. Besonders während der Sommermonate heißt es: Familien vor!

Welches Konzept charakterisiert die Familienhotels in Südtirol?

In aller Kürze: In den Familienhotels in Südtirol sollen sich Eltern genauso wohlfühlen wie Kinder. Und das gilt in allen Bereichen: Zimmer und Suiten sind ganz auf die Bedürfnisse von Familien ausgerichtet. Sei es, dass die wichtigsten Gadgets, wie z. B. ein Babyphon, bereits integriert sind. Oder dass abtrennbare Schlafbereiche etwas Privatsphäre für die Eltern erlauben. In architektonischer Hinsicht bieten die Familienhotels in Südtirol zudem Räume, in denen sich die Kids ungestört austoben können, ohne mit bösen Blicken von anderen Gästen bedacht zu werden, z. B. ein Spielplatz oder eine Turnhalle.

Was macht familienfreundliche Hotels in Südtirol so besonders?

In Südtirol – und ebenso in ganz Italien – sind Kinder überall willkommen. Das Land südlich des Brenners hat die höchste Geburtenrate Italiens, und das hat nicht nur ökonomische Gründe. Das gemütliche und naturnahe Leben auf dem Land, sieht man jetzt von der einzigen wirklichen größeren Stadt Südtirols – Bozen – ab, ist ideal für Kinder. Dorfkinder können tatsächlich noch den ganzen Nachmittag im Wald beim „Cowboy und Indianer“-Spielen verbringen. Ein echtes Privileg!

Kaum verwunderlich also, dass sich ein Großteil der Südtiroler ganz bewusst für eine Familie entscheidet. Will heißen: Familienfreundliche Hotels in Südtirol sind keine „Inseln“. Sie sind eingebettet in eine Region, die – auch dank ihrer landschaftlichen Vorzüge – sehr kinderfreundlich ist. Davon zeugen nicht zuletzt die vielen spannenden Naturerkundungspfade, Abenteuerwege, Freizeitattraktionen, Spielplätze etc.

Was bieten die DolceVita Hotels für Power-Kids und coole Teens?

Die DolceVita Hotels in Naturns, Latsch und Völlan bei Meran bringen Kinderaugen auf vielfältige Weise zum Strahlen: Mit einer 35 Meter langen Wasserrutsche zum Beispiel, mit einem eigenen Kino, hübsch eingerichteten Familienzimmern, leckeren Kindermenüs, eigenen Wellnessbereichen und -behandlungen für Kinder und Familien u. v. m.

Die DolceVita Familienhotels in Südtirol bieten jedoch vor allem eines: Ein richtig gutes Aktiv- und Freizeitprogramm bzw. eine professionelle Kinderbetreuung an sechs Tagen pro Woche und an acht Stunden pro Tag. Mal wird gespielt, mal gebastelt und mehrmals pro Woche werden Ausflüge organisiert – vom Kinderrafting über das Reiten bis hin zum Besuch im Streichelzoo. Gegen 18.00 Uhr wird ein spezielles Kindermenü serviert und, falls die Eltern dies wünschen, gemeinsam gegessen. Und weil Teens bekanntlich keine Kids mehr sind (darauf legt der Nachwuchs spätestens mit 12 oder 13 Jahren besonderen Wert), bieten die DolceVita Hotels während der Ferienzeit zusätzlich ein spezielles Jugendprogramm an. Die Ferien können kommen!

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy