DolceVita Hotels folgen

Tour auf die “Schöne Aussicht” im Schnalstal

Blog-Eintrag   •   Nov 18, 2014 16:16 CET

Südtirol ist reich an Almen und Schutzhütten, die Sommer wie Winter besucht werden können. Neben der tollen Aussicht über die Südtiroler Landschaft, sind die Hütten mit urigem Ambiente aber auch ein beliebtes Einkehrziel, um die vielen typisches Südtiroler Spezialitäten zu verkosten! Zu diesen  Ausflugszielen gehört auch die Schöne-Aussicht-Hütte am Schnalstaler Gletscher. Die “Schöne Aussicht” befindet sich auf einer Traumlage von 2.845 Metern Höhe und bietet neben einem spektakulären Panorama auch eine ausgezeichnete Küche!

Wegbeschreibung zur Schönen-Aussicht-Hütte

Ausgangspunkt ist in Kurzras am Talschluss des Schnalstales, im Winter wählen Sie am besten den Weg über die Piste zur Schönen Aussicht und erreichen dann in ungefähr 1,5 bis 2 Stunden die Hütte. Der Weg ist gut ausgeschildert und leicht zu finden. Die Schöne- Aussicht-Hütte wurde damals als Unterstand errichtet, um auch bei schlechtem Wetter den Übergang ins Venter Tal nach Österreich bewältigen zu können. Seit 1890 ist die Hütte nun bewirtschaftet, bis auf die Zeit während der beiden Weltkriege.

Der Hüttenwirt Paul Grüner

Paul Grüner ist seit dem Jahre 1999 Hüttenwirt auf der Schönen Aussicht. Der fast 2 Meter große Mann ist eine eindrucksvolle Erscheinung und unterhält mit viel Witz und Humor seine Gäste, zudem ist er reich an neuen Ideen und Vorschlägen. So zum Beispiel hat er vor seiner Hütte die höchstgelegene Außensauna der Alpen mit Freiluft-Whirlpool errichtet. Auch die Firma “Ö wie Knödel” ist durch Herr Grüner entstanden und bekannt für feinste Südtiroler Knödel aller Art: Vom klassischen Speckknödel bis zum ausgefallenen Schokoladeknödel. Jedes Jahr wird in der Nähe der Hütte ein Iglu errichtet, in dem Naturfreunde eine unvergessliche Nacht in Eis und Schnee verbringen können. Damit auch wirklich jeder das wunderbare Panorama des eindrucksvollen Gletschers bewundern kann, hat der Hüttenwirt das Gerätehaus gleich neben der Hütte komplett verspiegeln lassen, um den Gletscher aus jeder Perspektive sichtbar zu machen. Durch die Spiegel verschwindet das Gebäude fast vollständig und ist nahezu unsichtbar.

Wer nun neugierig geworden ist, der sollte unbedingt einen Winterausflug in das Schnalstal einplanen. Von Mitte November bis ca. Ostern ist die beeindrucke Hütte am Gletscher geöffnet. Von Mitte Oktober bis Mitte November und von Mitte Mai bis Mitte Juni gönnt sich Hüttenwirt Paul selbst eine Pause!

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy