DolceVita Hotels folgen

​Vier Sehenswürdigkeiten in Naturns und Meran, die Sie besuchen müssen

Blog-Eintrag   •   Jul 04, 2017 13:18 CEST

Das Prokuluskirchlein in Naturns - ein Highlight für jeden Kulturinteressierten

Das Land Südtirol ist besonders reich an Kulturschätzen und Relikten aus längst vergangenen Tagen. Während Ihres Urlaub in Meran und Umgebung bietet sich eine nahezu grenzenlose Fülle an Sehenswürdigkeiten an, die es sich zu besuchen lohnt. Besonders im kunsthistorischen Bereich ist Südtirol mit einem besonderen Reichtum gesegnet. Egal ob Kirchen, Klöster, Schlösser oder Museen: Viel Geschichtliches will entdeckt und bestaunt werden. Fresken, Bilder, wertvolle Sammlungen und Ausstellungen finden sich hier soweit das Auge reicht.

Wir haben für Sie vier besondere Orte zusammengestellt, die Sie beim Urlaub in Meran und Naturns unbedingt gesehen haben sollten.

1. St. Prokulus in Naturns

Das Prokuluskirchlein am Ortseingang von Naturns beherbergt bedeutende Fresken aus dem 8. Jahrhundert, die zu den bedeutendsten Wandmalereien in Mitteleuropa zählen und ist schon allein deshalb ein Muss während des Urlaubs in Naturns. Aber auch das dazugehörige, 2008 eröffnete Museum gegenüber der Kirche bietet spannende Einblicke in eine lange zurückliegende Zeit. An vier multimedialen Stationen erfahren Sie bei Ihrem Besuch viel Wissenswertes zur Spätantike, zum Früh- und Spätmittelalter sowie zur frühen Neuzeit und kommen zudem in den Genuss die abgenommenen gotischen Fresken und viele Funde der Kirche St. Prokulus zu besichtigen.

2. Messners Mountain Museum Juval

"Mythos Berg" - so nennt sich die Daueraustellung, die sich in Messners Mountain Museum auf Schloss Juval der Erlebnissen des Bergsteigers Reinhold Messner widmet. Zu sehen gibt es unter anderem Messners umfangreiche Abenteuer-Bibliothek, seine Tibetika-Sammlung, eine Bildergalerie, eine Sammlung von beeindruckenden Masken aus fünf Kontinenten, seinen Expeditionskeller und vieles mehr. Aber auch außerhalb des Schlosses gibt es Interessantes zu entdecken: Ein Bergtierpark findet sich hier ebenso wie ein Bauernladen, ein Gasthaus und ein Weingut.

3. Pfarrkirche St. Nikolaus in Meran

Bei einem Stadtbummel durch die malerischen Laubengänge bietet sich ein Abstecher in die beeindruckende Pfarrkirche ideal an. Auf dem Pfarrplatz am oberen Ende der Lauben steht der Bau, der 1220 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Es handelt sich um eines der ersten rein gotischen Baudenkmäler Tirols. 1465 wurde die in der Zwischenzeit vergrößerte Kirche dem Hl. Nikolaus geweiht. Bestaunen Sie die noch erhaltenen wertvollen Fresken, die Fensterrosette über dem Portal, die bunten Glasfenster aus der Zeit der Spätgotik sowie viele interessante Skulpturen und historische Darstellungen. Auch die angrenzende St.-Barbara-Kapelle, ein achteckiger gotischer Bau, ist einen Besuch wert.

4. Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

An ihnen kommt kein Südtirolurlauber vorbei: Die botanischen Gärten in Meran sind ein echter Hingucker und ein Muss für alle Freunde ästhetischer Flora. Auf einer Fläche von 12 Hektar erstrecken sich über 80 verschiedene Gartenlandschaften in Form eines natürlichen Amphitheaters. Exotische Pflanzenwelten finden sich hier ebenso wie heimische Gräser, Blumen und Bäume. Spezielle Themengärten schaffen eine bunte Pflanzenvielfalt vor dem atemberaubenden Panoramaausblick über die Kurstadt Meran und das Burggrafenamt. Sehenswert ist auch das im Schloss Trauttmansdorff gelegene Touriseum: Das Museum für Tourismus in Südtirol bietet spannende Einblicke in die Welt und Geschichte des Fremdenverkehrs in Südtirol.

Diese vier Stationen sind unbedingt Must-Sees in Ihrem Meran Urlaub - freuen Sie sich also auf viele spannende und vor allem lehrreiche Einblicke während Ihrer Südtirolreise!

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy