DolceVita Hotels folgen

Der Vinschgau im Winterkleid

News   •   Feb 01, 2014 05:56 CET

„So viel Schnee war lange nicht mehr“, oder „Wir versinken im Schnee, schauen Sie doch mal unsere Panoramacam an.“ So oder so ähnlich schreibt die Chef-Empfangsdame des Dolce Vita Hotel Jagdhof es derzeit in vielen E-Mails an Gäste, die nicht im Vinschgau leben.

Und tatsächlich: Die Webcam zeigt verschneite Apfelbäume, weiße Dächer und Wiesen, auch der Hotelpool liegt unter einer dicken, wattigen Schneedecke – nur der oberste Teil des Geländers am Beckenrand ragt noch aus dem weichen Weiß. Latsch und der gesamte Vinschgau haben sich ins Winterkleid geworfen und dick eingehüllt. Schön sieht das aus – und ungewohnt, denn das Tal ist eher für sein mildes Klima bekannt als für Schneereichtum. Doch diesen Winter gibt es für Schneeliebhaber nix zu meckern.

Für alle Pistencarver, Schneeschuhwanderer, Langläufer und Rodler herrschen beste Bedingungen – Skitourengeher müssen immer unbedingt die Lawinenlage beobachten. Denn auch wenn es im Wald oder auf Forstwegen unbedenklich ist und sich im Tal die Kinder über tonnenweise Schneemann-Material freuen, an den Berghängen herrschen andere Bedingungen und Neuschnee bedeutet für Tourengeher immer: Vorsicht!

Doch bleiben wir mal auf der sicheren Seite. Oben am Reschenpass befindet sich ein wunderschönes Skigebiet. Wer auf den Pisten bleibt, fährt hier panoramareich und absolut sicher. Das Martelltal ist bekannt für sein Langlaufzentrum mit schönen Loipen und sogar einer Biathlon-Anlage. Wer den Wechsel zwischen schnellen Skatingschritten und ruhiger Hand beim Zielschießen schon immer faszinierend fand, kann es hier selbst ausprobieren.

Aber das Schönste – zumindest für Jagdhof-Chef Martin Pirhofer – sind Touren mit den Schneeschuhen durch den stillen, einsamen Winterwald. „Da bist Du ganz allein, hörst gar nichts. Kein Mensch weit und breit, nur Schnee und Bäume. Wenn ich grad Stress hab, geh ich zwischendurch mal eine Stunde raus – da kann ich am allerbesten entspannen“ verrät der Hotelchef aus Latsch. Eisstockschießen wiederum ist eine große Gaudi – und am größten in einer Runde guter Freunde. Heißer Glühwein aus der Thermoskanne wärmt, Lachen und Wetteifern sowieso.

So kann der Vinschgau im Winterkleid derzeit wirklich jeden begeistern. Die einen beim Blick aus dem Fenster oder in die Webcam, die anderen beim Sporteln. Und die dritten freuen sich trotzdem aufs Frühjahr. Doch jetzt soll es oberhalb von 700 Metern erst einmal weiter schneien.

Dolce Vita Hotel Jagdhof www.jagdhof.com


Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.